Donnerstag, 4. März 2010

Schule und andere Katastrophen

Meine mittlere Tochter besucht die dritte Klasse einer bayerischen Grundschule.
Zugegeben das Lernen ist nicht so ihr`s, dafür kann sie schnell rennen, klettern, inlinern, singen, waveboarden und so weiter.
Alle Dinge die sie wirklich gut und gerne macht, haben leider nichts mit der Schule zu tun, so entwickelt sich ab und zu etwas Frust ihrerseits (und meinerseits).
Die letzte HSU (Heimat- und Sachunterricht) Lernzielkontrolle(das heißt wirklich so, nicht einfach Probe oder Test!) hat sie enorm geärgert. Besonders die doofe Frage über den doofen Frosch. Nein, der Frosch kann nun wirklich nichts dafür. Hier die Frage:

Auf meine Nachfrage, welche Platte denn der Frosch bitteschön vor seinem Auge hat, wurde mir erklärt, daß der Frosch eine Haut vor den Auge hat, um auch unter Wasser sehen zu können. Damit ist doch das Froschauge viel besser geschützt als unseres, oder ?
Kinderlogik verstehen leider die meisten Lehrer nicht, seufz!


Diese Antwort erklärt mir einiges, nicht nur wie wir unser Auge schützen können. Es wurde meiner Tochter in der Schule! gelernt 5 Meter Abstand zu Papier zu halten. Also nach Paulas Logik auch zu Büchern und Schulheften. Ahhhhhha!
(Töchterchen bekam übrigens eine 2, die anderen Anworten waren nicht ganz so kreativ, sondern eher sachlich und richtig! gottseidank!)

Kommentare:

  1. Tz, 5 m Abstand zu Papier und Computer...?! Wie lese und schreibe ich und schaue auf den Computer? Also ICH kann das nicht, haha. Tja, mit Schule und Lehrern ist das echt so eine Sache... Mein Sohn geht übrigens auch in die 3. Klasse. Zensuren gibt es hier jetzt nicht, da wir ja gerade im Begriff der Schulreform sind, das wäre jetzt der 1. Jahrgang, der das absolvieren würde und so wurden für diesen Übergang auf Zensuren verzichtet, da es nach der Schulreform auch erst welche in der 6. gibt. Aber wegen einer Elterninitiative ist ja eh alles in der Schwebe, was für 3. Klässler irgendwie blöde ist, da man nicht weiß, ob die in 1 1/2 Jahren nun auf eine fortführende Schule gehen oder ob es dann eben Primarschule wird und die bis Ende der 6. Klasse bleiben... Na ja. Das nur mal zum Thema Schule.
    Ja, jedes Kind hat halt andere Stärken und die jetzigen Schulsysteme sind irgendwie nicht so wirklich darauf eingestellt...
    Für Deine Tochter wäre vielleicht auch eine Alternativ-Schule etwas?
    Viele Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  2. Ach-gott ist das nett!
    Habe mich gerade sehr amüsiert!

    Gruß, Papagena

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ja, meine große (die übrigens auch die dritte Klasse einer bayerischen Grundschule besucht ;-) ) schreibt heute eine HSU-Probe über erste Hilfe, das wird sicher auch lustig - ich tu mich ja schon schwer, die stabile Seitenlage theoretisch zu erklären. Bin ja mal gespannt. Im Zwischenzeugnis hatte sie eine 1 in HSU, also wär's nicht so schlimm, wenn mal was nicht sooo toll wird. Aber stimmt schon, wenn man dafür gelobt wird, dass man schreibt, man soll 5 m Abstand von seinem Schulheft halten ist das irgendwie komisch :D Und das bayerische Schulsystem hat ja noch mit den besten Ruf in Deutschland. Zumindest unsere Lehrerin ist ein wahrer Schatz und ich hoffe, dass unsere kleine das Glück hat, sie auch in der dritten und vierten Klasse zu bekommen.
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Es geht eben nichts über Kinder-Logik !!!
    Einfach süss!!
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. och, wie süß! *g* ich hab grad tränchen gegrinst vor meinem Computer... wenn ich 5 Meter Abstand halten würde, bräuchte ich ziemlich sicher eine Armverlängerung zum schreiben und eine riesige Bildschirmauflösung! Aber echt kreative Antworten... ach, was sind Kinder süß!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie gut ich das kenne!!!!! Entweder kann ich das Geschriebene meiner kleinen gar nicht entziffern - oder ich sehe manchmal die Lehrerlogik nicht... Nicht verzweifeln. Ich denke, daß Deine Tochter wirklich lebensfähig ist!!!! Die Schule wird immer überbewertet - wo bleibt das KIND denn eigentlich noch????? D Liebesfähigkeit, Kreativität und Phantasie sind die Treibkraft des Lebens....Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mich nur anschließen, dass die Liebesfähigkeit & Kreativität einen Menschen weiter bringt.

    Ich möchte Dir auch meine Seite vorstellen, und würde mich sehr freuen über einen Besuch von Dir!

    http://zwischenraum.forumo.de/index.php

    AntwortenLöschen