Sonntag, 20. Juni 2010

Was wir am Wochenende gemacht haben?

Naja, wir sind so ein bisschen herumgehangen!!!!

Die großen Mädels und mein Allerliebster so in ca. 20Meter Höhe, die Kleine und ich etwas weiter unten, nämlich auf dem Waldboden!
Wir waren beim Baumklettern. Eine tolle Erfahrung.
Nur mit Seil und einigen Kletterutensilien haben sie den Baum erklommen.
Am Anfang etwas zaghaft, dann immer mutiger. Das mittlere Töchterlein war kaum zu bremsen und war als Erste oben.
Sie hat die Aussicht etwas genossen und wollte dann den Abstieg beginnen, ohje "wie war das nochmal mit dem Abseilachter."
Gottseidank war immer eine Trainerin dabei und hat alles fachmännisch unterstützt.
Glücklich und müde war am Nachmittag das Abenteuer überstanden. Der Göttergatte brach sofort schnarchend auf dem Sofa zusammen, während die Kinder gemütlich spielten.


Ein bisschen komisch war es schon die Mädchen und den Vater in den Ästen verschwinden zu sehen.
Aber - Ende gut alles gut!


Wenn jetzt irgendwer zu fragen wagt, warum meine Wenigkeit nicht geklettert ist, bekommt die Antwort:
Gutes Bodenpersonal, das mit Keksen und Apfelschorle stets bereit steht und das jüngste Kind entertaint ist rar gesät.
Irgendwer muss ja diesen Job machen!!!!!
(gottseidank schweis von der stirnwisch!)

Kommentare:

  1. Oha, wer sich in Gefahr begibt kommt darin um. Alter Spruch der Freimaurer. Ich habe heute gerade zu meinem Mann gesagt, dass ich da auch mal Lust zu hätte. Er hat mich milde angelächelt.
    Liebe Grüße
    Rosine

    AntwortenLöschen
  2. Wow das sieht nach einem gelungenem Abenteuer aus!Ich liebe Klettern!GLG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Also ich hätte mich auch sofort für den Bodenpersonalsjob beworben. :) Wer weiß, was es da oben für wilde Tiere gibt. Liebe Grüße, nik

    AntwortenLöschen