Dienstag, 13. Juli 2010

Oh, weia!

Jetzt habe ich schon soooo lange nichts von mir hören lassen, das ich schon fast ein schlechtes Gewissen habe.
Doch ich glaube jeder kennt das, die Tage vor den Ferien sind angefüllt mit wichtigen Terminen, Klassenfesten, Konzerten etc.
Leider gehören wir hier in Bayern nicht zu den Glücklichen, die schon Ferien haben. Unsere Kinder dürfen noch in der Schule schwitzen!!!

Mein Töchterchen dürfte besonders schwitzen, fallen doch zur Zeit die Noten nicht ganz nach ihren Wünschen aus. Die lateinische Grammatik hat für sie so einige galaktische, schwarze Löcher entwickelt. Mal sehen ob sie darin verschwindet. Es bleibt spannend.

Für das kleinste Tochterkind beginnt ein Abschiedsmarathon, die Kindergartentage sind gezählt. Eine letzte Kindergartenübernachtung, das letzte Sommerfest, der letzte Besuch der Schule als Nichtschulkind usw.
Ich gebe zu, ich habe auf dem Sommerfest die eine oder andere Träne verdrückt, geht doch eine achtjährige Ära zu ende.
Tatsächlich sind wir die ganzen Jahre in diesen tollen Kindergarten marschiert, Tag für Tag. Immer, wenn ein Kindelein den Kindergarten verlassen hat, stand schon das nächste in den Startlöchern. Ich werde schon aus reiner Gewohnheit morgens in diese Straße abbiegen, und mich dann fragen, wen ich denn jetzt abgeben soll.
Aus lauter Sentimentalität habe ich den Kindervater schon befragt, was er zu Nachschub im Nachwuchsbereich meine.
Er meinte nur ganz lässig, dafür sei er schon zu alt, und stell dir vor, das wird wiedererwarten ein Junge. Mit drei großen Schwestern ist seine Karriere schon vorgezeichnet. Und willst du mit 60 deinen Sohn auf den Christopher-Street-Day begleiten?
Naja, bei mir war das wohl auch nur Hormongeflüster, so süß die Kleinen sind, aber meine durchschlafgesicherten Nächte sind doch auch einiges wert, oder?


Kommentare:

  1. Ach, so ein kleiner Lasse, Ole oder Bosse wäre doch schööööööööööööööööööö!
    Liebe Grüße nach Klein Bullerbü
    von Rosine

    AntwortenLöschen
  2. Wir in BW schwitzen auch noch in der Schule und nach den Ferien steht der erste Wechsel in die weiterführende Schule an. Ach wo ist nur die Zeit geblieben.
    Letztes Jahr kam unser Jüngster in die Schule und am Anfang war ich schon etwas traurig, ob der vergangenen Kindergartenzeit. Aber schneller als ich dachte, war es eben so und es gibt so vieles neues, dass einem das Alte nur manchmal fehlt.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Hier in Österreich ist es zum Glück nicht ganz so heiß wie mancherorts in Deutschland.

    Auch die vielen Jahre in der Schule können sehr schön sein und gehen doch irgendwann zu Ende.

    Anette hat recht, es folgt immer wieder eine neue, schöne Zeit.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen