Dienstag, 20. September 2011

Hätte ich die heute nicht gehabt...

...ich wäre durchgedreht!!!!



Meine lieben Kinderlein haben mit heute 14!!!! Schulbücher zum Einbinden hingelegt!
Die große Tochter hat tapfer ein Buch eingebunden.
Am zweiten wollte der rutschige Einband einfach nicht halten, er landete entnervt im Müll!
Dazu muss man erklären, wir benutzen die ganz ordinäre Einwickelfolie, keine fertigen Einbände.
Mit denen habe ich die Erfahrung gemacht, das die Buchformate eh nie richtig passen, und die Bücher immer herausrutschen, außerdem sind die s..teuer.
Also Einbinden wie anno dazumal, mit der erschwerten Bedingung, das kein Tesa das Buch berühren darf!
Toll!
Es fehlte mir bei den ersten Büchern irgendwie immer eine Hand. 
Also, Versuch macht kluch!
Heraus mit den Klammern, die zugeschnittene Folie festgezwickt, und schon kann man die Ecken gemütlich einschneiden und den Tesa da hin kleben wo er hindarf!


Jetzt ist erstmal wieder Ruhe für ein Jahr und hoffentlich kann ich mich nächstes Jahr an diese tolle Technik noch erinnern!
Monika

Kommentare:

  1. Bei uns trudelten die Lernhilfen nach und nach ein...Gott sei dank...außerdem übernimmt mein Mann den Bucheinhüllenpart....Glück gehabt....denn wenn da was nicht passt oder so will wie ich es mir vorstelle....ooooooh dann geht die Luzie ab...lach !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. respekt!!! ich find die folie gar net so schlimm!! ausserdem nehm ich sie seit neuestem zum schnittmuster abzeichnen!! ich find 10m für 1,99 euro (beim m*ller drogerie) net teuer. einen edding dazu.. und super geht´s!!
    alles liebe
    heidi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Monika,
    die Idee mit den Klammern ist genial, allerdings gehöre ich zu der Mutterfraktion, die die Fertigen kauft...(wohlstandspack ;))
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ein guter Tipp...!!! Mein Sohn kam jetzt (5. Klasse) auch mit ca. 10 Büchern an... ich hatte dann erst selbstklebende Folie gekauft... uuuiiii!!!! Grrrr!!!! Nichts ging so, wie man wollte... alles wutentbrannt wieder abgezogen und in die Ecke geknüllt... Folie mißachtet... dann auch z.T. diese "normale" Einwickelfolie genommen mit ähnlichen, aber anderen Problemen... so wie du schon sagst... den Rest, der in "fertige" Hüllen passte, damit eingehüllt... Nee, jedes Jahr wieder HASSE ich das!!!! Ich bin ansonsten ein sehr geduldiger Mensch, aber in dieser Hinsicht - na Mahlzeit!
    Viele Grüße von einer Leidensgenossin

    AntwortenLöschen
  5. oh mann bin ich froh das ich DAS hinter mir hab ..aber ja ..ich erinner mich noch .....:-))))

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Tipp - werde ich mir für das nächste mal merken. Gestern habe ich mein letztes Buch fluchenderweise eingebunden ;-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Monika,
    bin gerade auf Deiner Seite gelandet ... und ich glaube, ich bleibe einfach mal ein bisschen :0)

    Liebe Grüße,
    Sonja

    PS: Ich nehme immer die Bücher-Klebefolie ... blöde Aufgabe ... jedes Jahr aufs Neue ... gefällt mir trotzdem immer noch an besten ;0)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Moni,

    hättest Du diese tolle Idee mit den Klammern nicht ZWEI Tage eher zeigen können?!

    Ich habe mich mit dieser rutschigen Klarsichtfolie sowas von herumgequält und dabei geflucht wie ein Kutscher!

    Immerhin hatten wir nicht das Verbot, die Bücher vom Tesa zu verschonen.... ich habe also geklebt, bis kein freies Fleckchen mehr war...hihi!

    Aber für das nächste Schuljahr weiß ich jetzt Bescheid!
    Vielen Dank für den Tipp!

    Papagena

    AntwortenLöschen
  9. Super Idee.
    Dieses Jahr habe ich doch mal fertige Einbände gekauft.Gab es bei Herrn Albrecht.
    Aber du hast Recht ,so richtig wollten dir nicht passen.
    Also nächstes Jahr wieder die alte Methode.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  10. Super Idee! So erspart man sich doch wirklich nerviges rumgerutsche des Einbands.
    Wenn ich meine Bücher mal wieder resefit machen möchte, werde ich genau daran denken. Danke!

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Wir Mütter sind schon erfinderisch, gell?
    Super Einfall :-)
    LG
    Lotta

    AntwortenLöschen